Information

Motorkunstflug auf diesem Niveau ist absoluter Spitzensport. Bis zu 12 G drücken Bruno Müller bei gewissen Figuren in den Sitz. Das entspricht bei seinem Körpergewicht von 80 Kilogramm einer Kraft von bis zu einer Tonne. Für die Piloten gefährlich, können die Negativ G sein, welche während dem Rückenfliegen auf den Kopf wirken. Würde Müller während seines Wettkampfprogrammes einen untrainierten Passagier mitführen, könnte dieser von Gleichgewichtsstörungen bis hin zum Hirnschaden, irreparable Schäden davontragen. Selbst ein so erfahrener Pilot wie Bruno Müller muss zu Beginn der Saison mit einem gezielten Aufbauprogramm langsam Wettkampfnivau erreichen.
 

News

Viele besinnliche Momente in der Adventszeit, frohe Weihnachtstage und einen guten Start in's 2018 wünschen wir von Herzen.

Ausweisverlängerung

Verlängern Sie Ihren Ausweis. Für Fragen stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung.

Presse/Download

Aktuelle und archivierte PDF´s zum Download.
Operated by green.ch AG, www.green.ch